pho chay

Eine Interpretation der leckeren vietnamesischen Nudelsuppe mit Reisnudeln, knackigen Sprossen und vielen frischen Kräutern: Das ist unsere vegane Pho!

Offiziell gibt es Pho seit etwa rund hundert Jahren und es wird sich yên ổn Westen gerne erzählt, dass Pho in ihrer heutigen Form stark durch die damalige französische Kolonialherrschaft beeinflusst worden ist. Genauso wie die Franzosen ihr Baguette mitbrachten, dass dann in kürzerer Form als das beliebte Streetfood-Sandwich Banh Mi Einzug in die vietnamesische Küche fand, verlangten sie nach Rindfleisch(-brühe) für Suppen, obwohl diese bis dato in Vietnam traditionell eher mit Huhn oder Schwein zubereitet wurden. Westliche Quellen verweisen deshalb oft auf die mögliche Namensherkunft durch den französischen Rindfleischtopf „Pot-au-feu“ und der zumindest entfernt ähnlichen Aussprache vom französischen Feuer „feu“ und Pho. Das ist jedoch keinesfalls belegt und viele Wissenschaftler streiten sich darüber, zumal sich ja auch schon die Zubereitung der beiden Gerichte komplett unterscheidet.

Bạn đang xem: pho chay

Diese Aussage der Historikerin Erica J. Peters trifft es daher gut:

The French have embraced pho in a way that overlooks its origins as a local improvisation, reinforcing an idea that the French brought modern ingenuity to lớn a traditionalist Vietnam.

Pho Chay – die beste vegane Pho

Bei Wikipedia heißt es außerdem:

Pho likely evolved from similar noodle dishes. For example, villagers in Vân Cù say they ate pho long before the French colonial period.

Es ist ja leider nicht das erste Mal in der Geschichte, dass sich Europäer als großartige Erfinder, Entdecker oder sonst was aufgespielt haben.

Bis Mitte der 50er-Jahre war die schmackhafte Suppe lediglich in Nordvietnam bekannt, erst als nach der Indochinakonferenz 1954 Millionen Vietnamesen von Nord- nach Süd-Vietnam flüchteten, brachten sie ihre traditionellen Rezepte mit. Pho, die bis dato yên ổn Süden eher unüblich, sogar unbeliebt war, verbreitete sich nun wie ein Lauffeuer. Besonders in Saigon wurde die heute sánh unverkennbar und beliebte Suppe nochmals transformiert: Es wurden deutlich mehr Gewürze, frische Kräuter, Fischsauce und andere Würzsaucen wie Hoisin und Sriracha hinzugefügt – nicht immer zum Wohlgefallen der Suppen-Puristen des Nordens.

Nach dem Ende des Vietnamkriegs 1975 nahmen wiederum Millionen Vietnamesen ihre Heimatrezepte mit in die ganze Welt und der Rest ist Geschichte.

Super interessant diskutieren auch die beiden Journalistinnen Minh Tu Tran und Vanessa Vu vom sehr hörenswerten Podcast „Rice and Shine“ in der Folge „Ist das noch Pho oder schon respektlos“ zum Thema. Wir hoffen jedenfalls, es wird uns Vegis verziehen, dass wir für unsere Gemüsebrühe zu Karotte und Sellerie gegriffen haben! 😅

Pho Chay – die beste vegane Pho

So einfach bereitest du unsere vegane Pho zu

Wie du vielleicht weißt, gibt es ja bereits ein Rezept zu einer schnellen Pho auf dem Blog. Und du glaubst nicht, wie oft wir dieses fixe Süppchen neben unserer liebsten Glasnudelsuppe hier das ganze Jahr über verdrücken – die gehen für uns beide schon als fancy Instant-Suppen durch!

Nachdem das Rezept für die schnelle Pho ein bisschen „Freestyle“ ist, widmen wir uns heute der Brühe noch mal gebührend. Denn eine richtige Pho-Brühe köchelt traditionell schon mal fünf bis sechs Stunden! Bevor du jetzt schreiend wegrennst, kann ich dich beruhigen, dass nur die Original-Fleischbrühe sánh lange braucht.

Unsere vegane Pho auf Gemüsebasis benötigt gerade mal eine bis maximal zwei Stunden – in denen du außerdem nichts machen musst. Nicht rühren, nicht aufpassen. Nada. Einfach ab auf den Herd damit, den Timer stellen und wieder vergessen. Du benötigst nicht mal irgendwelche abgefahrene Zutaten.

Xem thêm: Bongdainfo - Soi kèo bóng đá siêu chuẩn

Zubereitung Pho Chay

Gewürze wie Zimt, Nelken, Koriandersamen und Sternanis hat doch jeder, der gerne kocht, yên ổn Gewürzregal, oder? Dazu noch Küchen-Stapels wie Zwiebeln, Karotten, Knoblauch und auch Ingwer, Champignons sind jetzt nichts Spezielles. Und mãng cầu ja, Öl, Sojasauce und Zucker dürftest du ja auch parat haben. Unsere vegane Pho-Brühe lässt sich bestenfalls sogar aus deinen aktuellen Vorrats- und Kühlschrankzutaten zaubern.

Röstaromen bitte!

Es gibt lediglich einen ersten wichtigen Schritt, bevor sich alle Aromen und Geschmäcker zusammen yên ổn Jacuzzi gemütlich machen dürfen. Und zwar das ordentlich Rösten von Ingwer und Zwiebel! Dieser Step darf wirklich nicht ausgelassen werden, um eine auch nur annähernd authentische Pho-Brühe zuzubereiten. Dazu halbierst du Ingwer und Zwiebel und röstest die beiden ohne Öl (!) bei hoher Hitze in einem Topf etwa sieben Minuten an, bis sich Röstaromen freisetzen, die dann später für viel Geschmack in der Suppe sorgen.

Solltest du einen Gasherd besitzen, kannst du das Gemüse auch kurz über der Flamme rösten oder sogar mit dem Bunsenbrenner ran. Als dritte Alternative eignet sich auch der Backofen dafür. Da wir aber auch die Gewürze noch toasten möchten, finden wir die Methode yên ổn Topf am einfachsten. Pass’ hier nur bitte auf, dass der Topfboden für die Gewürze nicht mehr ganz sánh heiß ist, sonst verbrennen diese schnell und die Brühe kann bitter werden!

Zutaten Pho Chay
Zubereitung Pho Chay

Danach schwitzen wir unser Gemüse nur noch fünf Minuten bei mittlerer Hitze an, fügen die Gewürze hinzu, gießen mit Wasser auf und kochen alles auf. Und jetzt kommt auch schon der faule Teil. Ohne Deckel darf die Brühe nun gemütlich bei niedriger Hitze abhängen und lecker werden. Du kannst es der Suppe gleichtun und hast jetzt frei.

Die Brühe kannst du übrigens jederzeit zubereiten, wenn du gerade Zeit und Lust dazu hast. Wir kochen immer gleich ein paar Liter auf Vorrat und frieren diese dann portionsweise ein. So musst du lediglich, wenn dich der Pho-Jieper ereilt, die Brühe auftauen, fix Reisnudeln kochen und mit Lieblingstoppings garnieren. Das geht schneller als Spaghetti mit Tomatensauce oder den Pizzadienst zu rufen.

Und wo wir schon von Toppings sprechen. Da lieben wir es ganz simpel – frische Sojaprossen, ein paar Shiitake Pilze (die vorher gemütlich mit in der Brühe baden durften), ein paar Scheiben frische Jalapeños, Limettenspalten und natürlich jede Menge Koriander. Unser i-Tüpfelchen, wie könnte es anders sein, Sriracha!

Pho Chay – die beste vegane Pho

  • Ingwer und Zwiebeln halbieren, mit den Schnittseiten nach unten in einen heißen Topf ohne Öl geben und bei mittlerer bis hoher Hitze 7 Minuten rösten, bis die Schnittseiten gut gebräunt sind. Der Ingwer braucht etwas länger.

  • Topf kurz etwas abkühlen lassen, dann die Gewürze dazugeben und weitere 2 Minuten rösten. Vorsicht, dass die Gewürze nicht verbrennen. Anschließend aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

  • Rettich, Karotte, Sellerie und Champignons in grobe Stücke schneiden. Öl in den Topf geben, Gemüse bei mittlerer bis hoher Hitze 3-5 Minuten anrösten, dabei ab und zu umrühren. Grob gehackten Knoblauch, gerösteten Ingwer, Zwiebeln und Gewürze und getrocknete Shiitake mit in den Topf geben, mit Wasser aufgießen, mit Salz, Zucker und Sojasauce würzen, aufkochen und anschließend bei niedriger Hitze ohne Deckel 1 Stunde köcheln lassen.

    Xem thêm: muối hành củ

  • Brühe durch ein feines Sieb abgießen. Shiitake herausnehmen.

  • Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen. Chili in feine Ringe schneiden. Nudeln auf Suppenschüsseln aufteilen mit Brühe übergießen und mit Shiitake, Sprossen und Chili garniert heiß servieren.


Pho Chay – die beste vegane Pho

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady